Logo

TYPO3 CMS für die Stadt Oldenburg

TYPO3 CMS für die Stadt Oldenburg
Plattform
TYPO3
Kunde
Stadt Oldenburg
Branche
Kommune
Kunde seit
März 2021

→ Zur Website

Der Kunde

Die niedersächsische Stadt Oldenburg ist eine kreisfreie Kommune von reicher historischer Bedeutung und pulsierender Gegenwart. Eingebettet im nordwestlichen Teil Deutschlands vereint Oldenburg ein faszinierendes Erbe vergangener Zeiten mit einem zeitgemäßen Lebensstil. Die gut erhaltene Altstadt mit ihren geschichtsträchtigen Gebäuden ist ebenso bekannt wie das vielfältige kulturelle Angebot, das Museen, Galerien und eine blühende Kunstszene umfasst. In Zusammenarbeit mit dem dreistrom.land betreut TRITUM neben der offiziellen Webpäsenz der Stadt Oldenburg weitere Websites wie die des Stadtmuseums, des Edith-Russ-Hauses, des Horst Janssen Museums und die Karriereseite der Stadt Oldenburg.

Der Auftrag

Unser Auftrag umfasste die Modernisierung der Website der Stadt Oldenburg auf Basis des Content Management Systems TYPO3 sowie die Entwicklung einer eigenständigen Karriere-Website.

Die Website von Oldenburg ist umfangreich und komplex, mit vielen Ebenen und Verteilerseiten, die eine tiefe Navigation erfordern. Dies zeigt sich deutlich in der Navigation, die zahlreiche Ebenen umfasst und den Zugriff auf den eigentlichen Inhalt ermöglicht. Aufgrund der Größe und Vielfalt der Website sind zahlreiche Mitarbeiter:innen an der Pflege beteiligt. Etwa 5 Mitarbeiter:innen der Online-Redaktion tragen die Hauptverantwortung, während rund 200 dezentrale Redakteur:innen Zugriff nur auf bestimmte Teilbereiche der Website haben. Die Pflege und Koordination der Website stellt dabei eine große Herausforderung dar, die einer nutzer:innenfreundlichen und leistungsfähigen technischen Lösung bedurfte, um einen qualitativ hochwertigen Online-Auftritt zu gewährleisten.

Die Lösung

Upgrade auf die neuste TYPO3 Version

Mit großer Hingabe haben wir das System erfolgreich auf Version 10 aktualisiert und dabei eine gründliche Aufräumaktion durchgeführt. Unser Ziel war es, die Performance und Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. In diesem Zuge haben wir nicht nur technische Aspekte berücksichtigt, sondern auch die Benutzerrollen und -rechte im Backend optimiert.

Implementierung des Content Publishers

Für eine optimale Handhabe, Kontrolle und Freigabe der von über 200 Redakteur:innen bearbeiteten Inhalte haben wir ein spezielles Tool von in2code implementiert: den Content Publisher. Dieses System ermöglicht es, Änderungen und Aktualisierungen an Inhalten auf einer eigenständigen Staging-Instanz durchzuführen, die nach Freigabe automatisch auf das Live-System übertragen werden. Dabei werden alle Daten synchronisiert, darunter Texte, Bilder und Videos.

Der Content Publisher bietet weit mehr als ein reines Freigabe-Management. Er ermöglicht die Einrichtung von Workflows, um sicherzustellen, dass Änderungen von den dezentralen Redakteuren nicht sofort veröffentlicht werden, sondern zunächst von der Hauptredaktion überprüft werden. Durch verschiedene Status, die farblich markiert sind, behält die Online-Redaktion den Überblick darüber, welche Seiten veröffentlicht werden können und welche nicht.

Der Workflow ist klar strukturiert: Eine Seite wird automatisch als “Seite ist in Arbeit" markiert, wenn eine Redakteur:in Änderungen vornimmt. Wenn die Seite bereit ist, online zu gehen, wird sie auf “Seite soll online gehen" gesetzt und anschließend von der Hauptredaktion überprüft. Ist alles korrekt, wird die Seite auf "Veröffentlichen durch Online-Redaktion" gestellt und automatisch zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlicht.

Wenn es noch Änderungsbedarf gibt, weil z.B. ein Bild keinen aussagekräftigen Alternativtext hat, kann eine Seite den Redakteur:innen zur erneuten Bearbeitung mit einem Hinweis zurückgegeben werden. In dem Fall beginnt der Workflow von vorn.

Der Content Publisher bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die den Redakteur:innen eine klare Übersicht über den Bearbeitungsstand der Seiten bietet. Visualisierungen im Seitenbaum zeigen den Status der Seiten an, während der Publisher Workflow eine umfassende Übersicht über alle Seiten bietet. Darüber hinaus ermöglicht der Content Publisher Vergleiche zwischen alten und neuen Versionen einer Seite.

Abfuhrkalender

Im Rahmen unserer laufenden Betreuung haben wir nicht nur das Content Management System TYPO3 regelmäßig aktualisiert, sondern auch eine Vielzahl neuer Funktionen integriert. Ein Beispiel dafür ist der Abfuhrkalender, der bereits auf der alten Oldenburg-Website vorhanden war. Wir haben ihn komplett neu entwickelt und um neue Funktionen erweitert. 

Die Idee des Abfuhrkalenders ist es, den Bürgern eine personalisierte Übersicht über die Abholtermine ihrer Mülltonnen zu bieten. Über eine einfache Abfrage können sie ihre Adresse eingeben und erhalten dann eine Liste mit allen relevanten Terminen für ihre Straße und Hausnummer. Diese Liste kann nicht nur online eingesehen, sondern auch als individuelles PDF heruntergeladen werden. Das PDF enthält alle persönlichen Entsorgungstermine für das gesamte Kalenderjahr. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich per E-Mail an die Abfuhrtermine erinnern zu lassen, wodurch ein reibungsloser Ablauf der Müllentsorgung gewährleistet wird.

Verschenkemarkt

Ein weiteres neues Feature ist der Verschenkmarkt, der als ein Kleinanzeigen-Portal für Oldenburg fungiert. Das alte System haben wir abgeschaltet und neu entwickelt, um den Bürgern eine benutzerfreundliche Plattform zum Tauschen und Verschenken von Gegenständen zu bieten. Über verschiedene Kategorien und Typen können sie sich sowohl Angebote als auch Gesuche anzeigen lassen und über eine Detailseite Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen. Neue Einträge können über ein Formular erstellt werden, das es den Bürgern ermöglicht, Fotos und Beschreibungen einzufügen. Nachdem ein Eintrag erstellt wurde, wird er von der Online-Redaktion überprüft und freigegeben, um sicherzustellen, dass nur relevante und gültige Angebote auf der Plattform erscheinen.

Apache Solr als leistungsfähige Suchlösung

Darüber hinaus haben wir eine leistungsfähige Suchfunktion auf Basis von Apache Solr implementiert, die nicht nur die Inhalte auf der Oldenburg-Website durchsucht, sondern auch eine Schnittstelle zum externen Serviceportal bietet, um alle Inhalte zentral durchsuchen zu können. Diese Suchfunktion ermöglicht es den Bürgern, schnell und einfach nach relevanten Informationen zu suchen und Suchergebnisse nach Datum oder Relevanz zu sortieren. Mehrere Filtermöglichkeiten ermöglichen es den Nutzern, die Suche weiter zu verfeinern.

Die Redaktion kann durch die Möglichkeit, individuelle Synonyme einzutragen, sicherstellen, dass auch mundartliche Ausdrücke oder alternative Bezeichnungen, die die Bürger verwenden, berücksichtigt werden. Insgesamt bietet die neue Suchfunktion umfangreiche Möglichkeiten, die Vielfalt der Inhalte auf der Website zu durchsuchen und relevante schnell Informationen zu finden.

Praktische Erweiterungen

Auf der Webseite gibt es zahlreiche praktische Erweiterungen, die das Nutzererlebnis verbessern und die Funktionalität der Website erweitern. Eine davon ist die Newsletter-Anmeldung. Diese Funktion stellt eine kontinuierliche Möglichkeit für die Bürger:innen dar, sich über aktuelle Informationen auf dem Laufenden zu halten.

Außerdem finden Bürger:innen ein umfangreiches News-System mit einer Vielzahl von Nachrichten und Pressemitteilungen, die auf der Webseite veröffentlicht worden sind. Mit über 561 Beiträgen und einem Archiv bis ins Jahr 2016 bietet die Website eine Fülle von Informationen. 

Die Stadt Oldenburg legt großen Wert darauf, dass alle Funktionen und Erweiterungen den geltenden Datenschutzbestimmungen entsprechen. Mit Hilfe von Matomo erfassen wir DSGVO-konforme - ohne die Verwendung von Cookies das Nutzungsverhalten der Bürger:innen.

Karriereseite der Stadt Oldenburg

Die Karriereseite der Stadt ist als separate Website konzipiert, um einen Fokus auf die offenen Stellen legen zu können. Die Website bietet eine Vielzahl von Informationen rund um das Thema Karriere. Neben allgemeinen Informationsseiten zu Ausbildung und Studium liegt der Schwerpunkt auf einer Übersicht der Stellenangebote.

Die Stellenangebote sind übersichtlich kategorisiert, sodass Interessent:innen die gewünschte Kategorie - wie bspw. "Gesundheit und Feuerwehr" - auswählen können, um passende Angebote zu finden. Nach Auswahl einer Stellenanzeige werden detaillierte Informationen zu den einzelnen Angeboten angezeigt. Die Redakteur:innen haben für die Gestaltung der Detailseiten eine hohe Flexibilität und können beliebige Inhalte individuell einfügen, um die Informationen für Bewerber:innen so aussagekräftig wie möglich zu gestalten.

Barrierefreiheit und Modernität

Um die Barrierefreiheit zu optimieren, haben wir verschiedene Maßnahmen ergriffen. Zum einen können Nutzer:innen den Kontrast ändern und die Schriftgröße anpassen, um die Lesbarkeit zu erhöhen. Dies ist Teil einer modernen technologischen Umsetzung, die es ermöglicht, die Website an individuelle Bedürfnisse anzupassen und für alle Nutzer:innen zugänglich zu machen. Die eigentliche Bewerbung erfolgt über ein separates Bewerbungstool. Dies ermöglicht eine klare Trennung zwischen dem Informationsangebot auf der Karriereseite und dem Bewerbungsprozess selbst.

Zusätzlich gibt es spezielle Seiten in Leichter Sprache und Gebärdensprache, um sicherzustellen, dass Informationen für alle zugänglich sind.

Bei der Programmierung neuer Funktionen berücksichtigen wir stets den Aspekt der Barrierefreiheit, um sicherzustellen, dass jegliche Änderungen für alle Nutzer:innen benutzerfreundlich sind.

Ausblick: Upgrade von TYPO3 Version 10 auf Version 12

Im ersten Quartal 2024 aktualisieren wir die Website der Stadt Oldenburg von TYPO3 Version 10 auf Version 12. Die Redakteur:innen freuen sich auf das komplett überarbeitete Dateilistenmodul und die Möglichkeit, einfach explizite Backend URLs austauschen zu können. Außerdem führen wir eine komplett neue Version des Content Publishers ein, die unter anderem deutliche Verbesserungen in der Performance bietet.

Sie planen ein Projekt? Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

Wann erreichen wir Sie am Besten?