Logo ADJ Unternehmensgruppe

Magento Onlineshop für American DJ

Magento Onlineshop für American DJ
Plattform
Magento
Kunde
ADJ Unternehmensgruppe
Branche
Industrie
Kunde seit
August 2010

→ Zur Projektseite

Der Kunde

Die in Kalifornien angesiedelte ADJ Unternehmensgruppe ist ein global agierender Konzern mit Büros auf fünf Kontinenten. ADJ produziert seit 1985 innovative Produkte zur Ausstattung von Nachtclubs, Diskos, Konzerten, Theaterproduktionen und Fernsehshows. Zu den Kunden gehören das Luxor Hotel in Las Vegas und Disneyland in Kalifornien. Darüber hinaus hat die Unternehmensgruppe Konzerttourneen von Billy Joel und Elton John sowie AC/DC ausgestattet.

Der Auftrag

Die Konzerntochter American DJ vertreibt ihre Produkte seit Oktober 2010 in einem hoch skalierbaren Onlineshop. Die Daten des B2B Shops stammen dabei aus einer Middleware (PIM), die wiederum mit einem Enterprise ERP System verbunden ist. Unser Partner Irie IT hat die Middleware und entsprechende SOAP-Schnittstellen entwickelt.

TRITUM hat leistungsfähige und robuste Extensions konzipiert und umgesetzt, die die SOAP-Schnittstellen anfragt, um den Shop mit Daten zu befüllen. So werden Produktinformationen, Kunden- und Adressdaten, aktuelle und prognostizierte Lagerbestände sowie kundenspezifische Preise importiert. Die Kundenstammdaten im Shopsystem wurden erweitert, um Geoinformationen, erlaubte Zahlungsarten und erweiterte Händlerinformationen speichern und ggf. anzeigen zu können.

Die Lösung

Das dynamische Duo Magento und TYPO3

Der Onlineshop basiert auf dem Shopsystem Magento. Das von American DJ bereitgestellte Kreativdesign wurde von TRITUM als Magento Template umgesetzt. Weiterhin wurden von TRITUM mehr als 60 Magento Extensions programmiert. So dient der Onlineshop nicht nur als Produktkatalog, sondern präsentiert auch Unternehmensnachrichten und zeigt Bilder der letzten Großveranstaltungen.

Diese Informationen werden nicht in Magento gepflegt, sondern stammen aus einer TYPO3 CMS Installation. Die Inhalte werden über eine Schnittstelle aus TYPO3 ausgelesen und in Magento in einem speziellen Inhaltscache zwischengespeichert und angezeigt. Werden Inhalte in TYPO3 neu erstellt oder geändert, werden automatisch alle betroffenen Caches zielgerichtet aktualisiert.

Front- und Backend in 11 Sprachen

Eine besondere Herausforderung war die Integration von elf Sprachen, darunter Türkisch, Schwedisch und Russisch. TRITUM hat erweiterte Funktionen integriert, damit alle Menüs und textuellen Inhalte (CMS Seiten) automatisch in der gewählten Sprache gepflegt und angezeigt werden können. Auch hinsichtlich des Produktimports sind die vielen Sprachen nicht unproblematisch. Die Produktschnittstelle ist allerdings soweit optimiert, dass der Import eines Produktes mit 11 Sprachen ca. 1,5 Sekunden benötigt.

Daten in Abhängigkeit von der Benutzergruppe

Eine nicht minder komplexe Anforderung stellte die für bestimmte Nutzergruppen beschränkte Verfügbarkeit von Produktdaten und Funktionen dar. Ist der Kunde im Onlineshop nicht angemeldet, können keine Produkte bestellt werden. Erst nach dem Login ist dies möglich. Darüber hinaus werden nur dem angemeldeten Nutzer Auskünfte über den aktuellen und prognostizierten Lagerbestand, den für ihn gültigen Preis bzw. Preisstaffeln und weiterführende Produktinformationen gegeben. Auch sind bestimmte CMS Seiten erst nach dem Login verfügbar.

Individuelle Produktattribute, dank Magento kein Problem

Eine Vielzahl an zusätzlichen Produktattributen gibt dem (angemeldeten) Kunden aufschlussreiche Informationen. Insbesondere werden bestimmte Produktdaten mit Hilfe von Piktogrammen (Symbolen) visualisiert. Außerdem kann ADJ für jedes Produkt beliebig viele Videos und Datenblätter sowie Bedienungsanleitungen einbinden.

Print Kataloganzeige und -bestellung

Neben all diesen Funktionen hat TRITUM eine Magento Extension entwickelt, die die komfortable Bestellung und Anzeige von Produktkatalogen erlaubt. Auf einer speziellen Seite kann der Nutzer alle verfügbaren Kataloge direkt einsehen, als PDF herunterladen oder kostenlos bestellen. Die Katalogdaten können im Magento Backend bequem gepflegt werden.

Horizontale Skalierung auf Tastendruck

Damit der Shop horizontal skaliert werden kann, wurden Funktionen entwickelt, um jegliche Medien (Assets) auf den Massenspeicher S3 von Amazon auslagern zu können. So werden Bilddaten, PDFs und Videos, aber auch CSS und JavaScript Dateien vom S3-Speicher geladen. Um schnell Test oder Staging Systeme erstellen zu können, wird die gesamte Konfiguration des Onlineshops mit Hilfe von Magento Extensions vorgenommen und in Migrationen gespeichert. Auf Basis eines ausgefeilten Deployment Prozesses kann der gesamte Onlineshop inkl. aller Daten innerhalb von 3 bis 4 Stunden vollständig neu generiert werden.

Ähnliche Referenzen

Sie planen ein Projekt? Unsere Experten beraten Sie gern.

gezeichnetes Portrait von Björn Jacob
Björn Jacob
Geschäftsführer

Wann erreichen wir Sie am Besten?

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.