TYPO3 Developer Days 2015 Recap - #T3DD15

TYPO3 /

Am Wochenende fanden in Nürnberg die 10. TYPO3 Developer Days statt. TRITUM war mit vier Onlinepiloten vertreten (Daniel, Andreas, Björn und Andreas), die ein tolles Wochenende in der Jugendherberge der Kaiserburg Nürnberg verbrachten.

Zunächst muss man die exzellente Organisation des Events loben – die vielen fleißigen "Helping Hands" trugen zu einer durchweg gelungenen Veranstaltung bei. Erwähnenswert sind auch die exklusive Unterkunft in der angeschlossenen Jugendherberge, die komplett für die Teilnehmer der Developer Days reserviert war und natürlich der Ausblick von der Kaiserburg.

Die Veranstaltung wurde klassisch mit einer Keynote eröffnet. Unter anderem wurden von Mathias Schreiber (Product Owner) Informationen zum aktuellen Entwicklungsstand von TYPO3 CMS 7 und interessante Statistiken veröffentlicht. Zum Zeitpunkt der Keynote waren 3.333 Patches aus 2.500 Tickets von 255 Entwicklern in den Core gemergt. Dabei wurden 560.000 Zeilen Code entfernt und 476.000 Zeilen neuer Code hinzugefügt.

Etwas gewöhnungsbedürftig war das neue Sessionformat, bei dem zu Beginn am Donnerstagnachmittag im Rahmen von sog. "Lightning Talks" das jeweilige Thema einer Session vorgestellt wurde. Im Anschluss daran sollte man sich entscheiden, ob man den Vortrag hören möchte oder nicht. Nach etwas Verwirrung und Optimierungsbedarf am Donnerstag wurde das System am Freitag umgestellt und es wurden alle Sessions des kommenden Slots nacheinander vorgestellt. Danach wurde durch Abstimmung der benötigte Raum ermittelt und man konnte anschließend in die Session wechseln. Schade war es, dass allgemein die Sessions lediglich maximal 1,5 Stunden gingen. Teilweise endeten die Vorträge dann, als es erst richtig spannend wurde.

Doch dieses Manko war spätestens am Donnerstagabend vergessen, den da stand eine Feier anlässlich des 10. Geburtstags der Developer Days an. Die Kuchenfans von TRITUM kamen dabei voll auf ihre Kosten und ließen es sich schmecken.

Die Themenvielfalt der Vorträge war groß, es blieben keine Wünsche offen. Es wurden – wie bei vorangegangenen TYPO3 Veranstaltungen der letzten Monate auch – zahlreiche Sessions zu Deployment und Testing angeboten. Ebenso gab es erstaunlich viele Frontend-Themen.

Die obligatorische Coding-Night am Freitagabend mit fast 200 Teilnehmern war ein voller Erfolg. Die Onlinepiloten arbeiteten dabei als Mitglieder im typo3.org Mainatenance Team an der offiziellen TYPO3 Website und bastelten darüber hinaus an der eigenen Extension "wt_cart". Die beliebte Warenkorb-Extension für TYPO3 wird derzeit intensiv weiterentwickelt. In Kürze wird es weitere Neuigkeiten dazu geben. ;) Darüber hinaus hat Andreas Steiger das Admin Panel für TYPO3 7 hübsch gemacht. Der Patch dazu wurde bereits in den aktuellen Master gemergt.

Björn Jacob begleitet seit den TYPO3 Developer Days die Rolle des Issue Updaters für die Core-Extension "forms". TRITUM übernimmt dabei die Weiterentwicklung und Wartung der TYPO3 Erweiterung und hilft dabei, neue Funktionen zu implementieren und Fehler zu beheben. Die intensive Arbeit an der Extension soll die Akzeptanz von "forms" in der Community steigern. Wir selbst verwenden die Extension in zahlreichen Kundenprojekten.

Es war schön, zahlreiche Active Contributor von Neos zu sehen. Die Stimmung bei den Neos Entwicklern schien durchweg entspannt und auch die Talks waren gut besucht. Die Trennung von TYPO3 und Neos wurde allerdings nicht weiter thematisiert. Lediglich Christian Müller ließ es sich während der Verabschiedung nicht nehmen und dankte der TYPO3 Community für die gemeinsame Zeit und die Unterstützung.

Neben den regulären Sessions wurden sog. "Highlight-Sessions" angeboten. Diese waren sehr interessant und ermöglichten einen Blick über den Tellerrand. Hier stellten einige bekannte Persönlichkeiten aus der PHP-Welt spannende Themen vor (im Session-Plan sind diese Talks fett gekennzeichnet).

Beim Social Event am Samstag durften die Nürnberger Würstchen nicht fehlen – es gab eine vorzügliche Versorgung vom Grill und reichlich Helles. Anschließend wurde das Tanzbein bis früh in die Morgenstunden geschwungen. Nach den langen (Coding-) Abenden mit schönen Veranstaltungen waren die Morning-Sessions erfrischend. Ben Van't Ende brachte die Teilnehmer mit seinem Early Morning Yoga wieder in Schwung.

Es war zusammenfassend ein sehr schönes Wochenende, an dem ein breites Spektrum an Themenkomplexen diskutiert und Lösungen vorgestellt wurden. Nochmals ein dickes Lob an die Organisation und vielen Dank an die Sponsoren! Wir sind schon auf die nächsten TYPO3 Developer Days 2016 gespannt.

[UPDATE]

Zuletzt noch der Recap-Film vom Onlinepiloten Andreas Steiger zum #T3DD15: 

Video von den TYPO3 Developer Days 2015 produziert von Andreas Steiger.