TRITUM bei typo3.org Codesprints vertreten

TRITUM /

In diesem Jahr trifft sich das "Maintenance Team" von typo3.org zu insgesamt drei Codesprints in den neuen Räumlichkeiten der AOE GmbH in Wiesbaden. Der erste Sprint fand im Mai statt, der zweite im Juli, der dritte und damit letzte wird im Oktober oder November über die Bühne gehen. Wir sind stolz darauf, verkünden zu dürfen, dass Björn Jacob und Ralf Zimmermann nun auch Mitglied des Teams sind und im Mai zum ersten Mal bei einem Sprint dabei waren.

Bei einem Codesprint geht es darum, sich nur auf ein bestimmtes Projekt zu konzentrieren. Anders als bei der alltäglichen Arbeit in einer Agentur wie bspw. TRITUM, springt man nicht zwischen verschiedenen Projekten hin und her. Alle Beteiligten ziehen an einem Strang und verfolgen das gleiche Ziel: Sprints sind daher eine gute Gelegenheit, um richtig viel Arbeit fokussiert zu erledigen. Viele OpenSource Projekte setzen bei der Entwicklung ihrer Software auf diese Art der Zusammenarbeit.

Bei dem ersten Sprint im Mai ging es zunächst darum, die verschiedenen Arbeitsfelder und Probleme auf typo3.org zu analysieren und nach Wichtigkeit zu kategorisieren. Die 9 Teilnehmer arbeiteten unter anderem am neuen Certified Integrators Listing und an den erweiterten Benutzerprofilen. Björn und Ralf waren maßgeblich an der Weiterentwicklung unserer Extension "wt_spamshield" beteiligt und haben sie für TYPO3 CMS 6.2 fit gemacht und einige kleinere Anpassungen vorgenommen.

Beim zweiten Sprint im Juli war Björn nur allein für TRITUM am Start und räumte fleißig TypoScript auf und prüfte und deinstallierte nicht mehr benötigte Extensions. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, um im nächsten Sprint das Upgrade auf TYPO3 CMS 6.2 vornehmen zu können. Auch wurde fleißig an den Funktionen des TYPO3 Extension Repository (TER) gearbeitet. So wurden neue Funktionen eingebaut, um veraltete Extensions als "outdated" markieren zu können. Seit einigen Tagen sind die Änderungen live und nunmehr listet das TER nicht mehr 6.300, sondern lediglich 1.100 Extensions. Diese unterstützen allerdings definitiv eine aktuelle Version des TYPO3 CMS. Weiterhin war Björn bei der Ausarbeitung eines Dokumentes involviert, welches zukünftige Möglichkeiten der Kommentarfunktion sowie allgemeinen Interaktion auf typo3.org definiert.

Detailliertere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Sprints erhält man im offiziellen TYPO3 Wiki - oder auch in den TYPO3 News zum ersten Sprint im Mai und zum zweiten Sprint im Juli.

Im Kanban-Style wurde ein Ticket nach dem anderen in den verschiedenen Prozessschritten abgearbeitet. Beim zweiten Sprint wurden phänomenale 33 Tickets geschlossen (eine Übersicht aller aktuellen "Issues" gibt es im Ticketsystem von typo3.org).

Wir freuen uns, beim "Maintenance Team" von typo3.org dabei zu sein. Für TRITUM stellt die Teilnahme an einem Projekt dieser Größenordnung die spannende Chance dar, Erfahrungswerte zu sammeln, die uns sonst vorenthalten bleiben würden. Wir sind damit noch näher an dem Geschehen rund um TYPO3 dabei und können Entwicklungen aus erster Hand erfahren sowie aktiv daran mitwirken.