Prüfung zum Magento Certified Developer bestanden

Magento /
Magento Certified Developer Logo

Seit 2011 kann man sich für das Open Source Shopsystem Magento offiziell zertifizieren lassen. Zur Zeit werden 4 verschiedene Zertifikate angeboten:

  • Solution Specialist Certification
  • Front End Developer Certification
  • Developer Certification
  • Developer Plus Certification

In Deutschland gibt es aktuell 170 Entwickler und Integratoren, die ein oder mehrere Zertifikate ihr Eigen nennen dürfen. Am weitesten verbreitet ist die Zertifizierung als Magento Developer (104 Zertifikate) und als Magento Developer Plus (60 Zertifikate). Die Zertifizierung als Solution Specialist ist seit April 2014 verfügbar und erst 11 Personen haben die Prüfung bestanden. Zertifizierter Frontend Developer dürfen sich aktuell 22 Personen nennen. Fun fact: Weltweit haben sich 5 Personen alle 4 Zertifikate erarbeitet.

Für uns als technischen Dienstleister lag es nahe, zunächst die Zertifizierung als Magento Developer abzulegen. Von der Zertifizierung profitieren der Entwickler, der Kunde und die Agentur gleichermaßen. Der Entwickler kann sich das Wissen, das er im Rahmen der täglichen Arbeit in Kundenprojekten erworben wurde, bestätigen lassen und bekommt "offiziell" Anerkennung für sein Magento Fähigkeiten. Die Prüfung ist relativ anspruchsvoll und eine intensive Auseinandersetzung mit Magento ist notwendig. Durch die Vorbereitung für die Prüfung und die damit verbundenen Übungen erwirbt man zusätzliches Know-how, das sofort wieder im Arbeitsalltag Verwendung findet.

Der Kunde kann anhand einer Zertifizierung einfacher qualifizierte Entwickler und Magento Partner finden. Für die Agentur bieten sich ebenfalls Vorteile. Als Arbeitgeber erkennt man schnell, dass der (potentielle) Arbeitnehmer die entsprechende Qualifizierung besitzt. Wichtig ist allerdings die Außenwirkung einer Zertifizierung, da sich so die Qualität eines Teams darstellen lässt. Aufgrund der wenigen zertifizierten Entwickler in Deutschland kann man sich so relativ einfach und deutlich von der Konkurrenz abheben.

Um die Zertifizierungsprüfung als Magento Developer bestehen zu können, muss man den Aufbau der Magento Community Edition bis ins kleinste Detail kennen, vor allem hinsichtlich des Katalogs (Produkte, Kategorien und das Attributsystem [EAV]). Darüber hinaus benötigt man versiertes, technisches Wissen über Magento Indexe, Verkaufsförderung und Preislogiken. Man muss die Architektur des Bestellprozesses, der Bezahl- und Versandmethoden und die damit verbundenen Prozesse im Backend umfassend verstanden haben. Wie auch einigen Erfahrungsberichten im Netz zu entnehmen ist, wird hier besonders der Umgang mit Rechnungs- und Versanddokumenten abgefragt. Da in den meisten Magento Projekten externe Systeme (z.B. Warenwirtschaft, ERP) eingesetzt werden, ist dies etwas überraschend. In der Regel übernimmt Magento diese nachgelagerten Prozesse nicht. Entsprechend schwierig sind die Fragen für den Prüfling.

Ferner muss sich der Entwickler mit Frontend und Backend Formularen und deren Validierung, mit dem Gridsystem, der Magento API und den Widgets auseinandergesetzt haben und Kenntnisse über Importprozesse nachweisen.

In Anbetracht der Fülle der Anforderungen und der Tatsache, dass sich das Zertifikat verdient sein will, freuen wir uns sehr, dass Sebastian die Prüfung erfolgreich bestanden hat und gratulieren ihm herzlich. Für seine Vorbereitung nutzte Sebastian folgende, wertvolle Quellen: