Fazit zum eCommerceCamp 2015 in Jena

TRITUM /

Wochen- wenn nicht sogar monatelang haben wir uns auf die dritte Ausgabe des eCommerceCamps in Jena gefreut. Nun ist das Camp schon wieder vorbei und wir können ein erstes Fazit ziehen: es war fantastisch! Interessante Sessions, super Sponsoren und tolle Teilnehmer machten aus den beiden Tagen ein gelungenes Barcamp.

Das Camp in Zahlen:

  • 2 Tage
  • 180 Teilnehmer
  • 36 Sessions
  • 559 Tweets zu #eccj15 (297 Original Tweets - 241 Retweets - 21 @MessageTweets)

Mit noch mehr Teilnehmern als in den letzten beiden Jahren waren wir mit rund 180 Teilnehmern komplett ausgebucht. Beim Get Together stoß der Biergarten in der Noll an seine Kapazitätsgrenze und auch die Aula der Ernst-Abbe-Hochschule war bei Sessionplanung und den Mahlzeiten wunderbar gefüllt.

Mehr Sessions als je zuvor wurden schon vor Beginn der Veranstaltung bei uns eingereicht, sodass man sich ein sehr gutes Bild von den bevorstehenden Vorträgen machen konnte. Die Themen reichten von nerdiger Technik über Content bis hin zu Marketing und Usability. Sowohl Einsteiger als auch Profis in Sachen E-Commerce kamen hier voll auf ihre Kosten.

Sessions, wie bspw. die von Robert Lemke und Jens Schulze erfreuten sich großer Beliebtheit. Die beiden stellten anhand einer Demo-Implementierung vor, wie sich mit SPHERE.IO Produktinformationen in TYPO3 Neos einbinden lassen. Robert hat die Folien seines Vortrages für euch auf slideshare bereitgestellt. Auch Lars Jankowfsky hielt eine informative Session mit dem Namen „Magento Rocket“ und Roman Zenner sprach u.a. über "Conducted Commerce". Auch Vorträge zu agilen Themen, wie dem von Joscha Krug und Rechtsanwältin Susanne Wipper über "Der agile Werkvertrag in der Praxis" wurden gut angenommen. Einen Vortrag über Usability im Onlineshop hielt Christian Kleemann, der bei Userlutions als UX Berater tätig ist. Auch die Session von Dennis Kasparek, der bei TRITUM BA Student ist, über "Das Ende der Logfiles", wurde für sehr gut befunden.

Wir sind ein wenig kaputt aber zufrieden nach diesem Wochenende und freuen uns über das herausragend positive Feedback. Vielen Dank an die Sponsoren und Teilnehmer, die das Camp zu dem gemacht haben was es war – sehr informativ, eine toller Platz zum Austausch mit einer großartigen Community!

Hier noch eine Auswahl unserer Lieblings-Tweets: