eCommerceCamp 2.0 in Jena mit Bravour gemeistert!

TRITUM /

Nach dem erfolgreichen Start des eCommerceCamps im letzten Jahr waren sich alle Beteiligten schnell einig: Das Camp muss wiederholt werden! Die Organisation übernahmen erneut die Firmen IMIA, marmalade und TRITUM. Gemeinsam stürzte man sich freudig, hochmotiviert und mit reichlich Erfahrung vom letzten Camp in die Planung.

Der Ticketverlauf verlief fantastisch - komplett ausverkauft (!) - was in Zahlen über 160 Teilnehmer bedeutet. Damit alle den Sonntag zur freien Erholung haben konnten, fingen wir diesmal bereits am Donnerstag mit der ersten Abendveranstaltung an, einem zwanglosen "get together" im gemütlichen Ambiente des altehrwürdigen Gasthauses "Zur Noll". Bei persönlichen Gesprächen, von OXID gesponsortem "Tannenzäpfle" und leckerem Essen fühlten sich alle sehr wohl und stärkten sich für die nächsten beiden Tage.

Am Freitag ging es zu früher Stunde mit einem phänomenalen Frühstück los. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die großartigen Kochkünste unseres Haus und Hof-Caterers "Fleischerei Dölitzsch" aus Orlamünde, der uns - wie schon im letzten Jahr - mit ausgesprochen gutem Essen verwöhnte ;)

Nach unkomplizierter Sessionplanung begannen spannende Vorträge, wie zum Beispiel von Yatego-CTO Lars Jankowsky zum Thema "Kann ich CTO?" oder Philipp Herz mit seinem "Duell der Webserver - Apache vs. Nginx". Anschließend teile Thomas Lohner von SysEleven seine Erfahrungen über Performancemythen und Roman Zenner gab einen Ausblick auf die Zukunft des E-Commerce.

Alles in allem freuten wir uns über eine sehr gelungene Mischung aus verschiedensten Themen, auch aus dem nicht-technischen Bereich, wie die Session von Christian Kerschbaum über die Rechte und Pflichten eines Entwicklers. Sowohl Einsteiger als auch Experten kamen bei den vielfältigen Vorträgen auf ihre Kosten.

Nicht unerwähnt lassen möchten wir das grandiose Rundum-sorglos-Paket unseres Sponsors Actindo, der uns eine komplette Chillout-Zone inklusive Massageliegen samt Masseurinnen, Sitzsäcken und sogar Bier, Red Bull UND Schokolade zur Verfügung stellte und zwischen den zahlreichen Sessions - ganze 17 allein am Freitag und bis zu 3 gleichzeitig - für wohlige Entspannung sorgte.

Am Freitagabend wurde dann - wie im vergangenen Jahr - gepflegt in der "Perle" zum Cocktail schlürfen geladen. Trotz mangelndem Bewegungsspielraums aufgrund enorm hoher Besucherzahlen wurde die Nacht lang, unterhaltsam und sogar tanzbar.

Der Samstag lief dann naturgemäß ein wenig ruhiger ab, brachte es aber dennoch auf weitere 6 spannende Sessions. Bis zum frühen Nachmittag gab es unter anderem Themen wie Deployment im großen Stil, advanced git und Acceptance Testing mit Codeception.

Insgesamt sind wir mehr als zufrieden und klopfen uns auch heimlich ein kleines bisschen für die Organisation auf die Schultern, da das Camp an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen konnte. Es gab eine gelungene Mischung aus wissbegierigen Teilnehmern, spannenden Themen und intensiven Gesprächen, glücklichen Sponsoren und nicht zu vergessen kulinarischen Hochgenüssen!

Wir lehnen uns sicher nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn wir sagen: Nach dem Camp ist vor dem Camp. Wir sehen uns beim eccj15!

Nach dem erfolgreichen Start des eCommerceCamps im letzten Jahr waren sich alle Beteiligten schnell einig: Das Camp muss wiederholt werden! Die Organisation übernahmen erneut die Firmen IMIA, marmalade und TRITUM. Gemeinsam stürzte man sich freudig, hochmotiviert und mit reichlich Erfahrung vom letzten Event in die Planung.