#eccj16 - Es war uns eine Freude

TRITUM /

Und schon wieder hieß es: monatelang geplant und nach nur zwei Tagen ist der Spaß vorbei. Das war das eCommerceCamp 2016! 

Der Austausch war rege, die Stimmung super. Die EAH als Veranstaltungsort hat sich wieder einmal bewährt. Unsere treuen Sponsoren, tolle Speaker und interessierte Teilnehmer machten das eCommerceCamp 2016 zu einer runden Sache. 

Los ging es - wie gewohnt - mit dem Get-together in der Gaststätte "Zur Noll". Der gemütliche Biergarten war bis auf den letzten Platz besetzt und auch die Stehtische wurden belagert. Die Stimmung war ausgelassen und man traf auf zahlreiche bekannte Gesichter.

Die Sessionplanung am Freitag verlief dank der vielen vorab eingereichten Sessions super flott und trotz der langen Schlange an Speakern konnten alle 43(!) Sessions zügig geplant und auf beide Tage verteilt werden.

Mit 5 parallelen Slots gab es so viele Sessions wie nie zuvor. Dafür haben wir den ungeliebten Samstagnachmittag frei gelassen, da viele nach dem Mittag meist direkt nach Hause wollen. TRITUM war mit insgesamt 3 Sessions vertreten. Robert eröffnete eine Diskussionsrunde über das etwas spitz formulierte Thema "Kundenerziehung". Björn sammelte zusammen mit Tobias Vogt in einer Session Argumente für und gegen die "Nutzung von Magento 2.0", wobei Tobias viel Input aus einem aktuellen B2B Projekt beisteuern konnte. Dennis hielt am Samstag einen Vortrag über "Magento-Testing mit xTest – Oberflächen- und Unittests für Magento-Module mit phpUnit und Selenium". Unsere Sessions kamen gut an und erhielten über Twitter und im Real Life entsprechendes Feedback :)

Eine willkommene Abwechslung und Auflockerung des vollen Session-Plans boten die Off-Topic Sessions. Im Vortrag "Mathematik der Jonglage" konnte man nicht nur jonglieren, sondern auch die mathematische Herleitung dafür erlernen. Beim "Early Morning Yoga" am Samstag waren trotz der grandiosen Party am Vorabend einige müde Gesichter erschienen. Apropos Party: Laut der 551 aufgenommenen Bilder in der Photobox hatten alle Anwesenden sichtlich Spaß bei der Aftershowparty im Rosenkeller (in Kooperation mit EAH Party).

Auch am Samstag gab es trotz einiger Verspätungen noch volle Sessions und rege Gespräche. Der Pokal für die beste Session ging an Michael Keukert für seinen Vortrag "Sendet mehr E-Mails", in der er Ergebnisse einer Studie über E-Mail Marketing von Aixhibit in Verbindung mit der FH Aachen vorgestellt hat. Den zweiten Platz ergatterte Daniel Nögel mit seiner Session "Searching for articles - a refactoring story", gefolgt von Stefan Roos auf Platz drei mit seinem Vortrag "Docker sind keine VMs – Erfahrungsaustausch".

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die das #eccj16 möglich gemacht haben. Auch freuen wir uns über das Lob und die konstruktive Kritik, die uns schon erreicht haben.

Bis zum nächsten Jahr! Eure eCommerceCamp-Crew

Vom großartigen Videographen Andreas Steiger gibt es auch wieder ein Recap in Bild&Ton: